Hinters Licht geführt!

Das weisse Licht der Sonne ist aus den einzelnen Spektralfarben Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Indigo und Violett zusammengesetzt. Diese hatte auch die alte Glühlampe, eine der bedeutendsten Erfindung der Menschheit. Leider verschwand aber die Glühlampe 2012 vom Markt. So hat es die Europäische Kommission beschlossen. Der Grund war, dass Glühlampen nicht effizient sind. Nur fünf Prozent der Energie, die sie verbrauchen, wandeln sie in Licht um. Anders sieht es bei Energiesparlampen aus: Sie wandeln immerhin 20 bis 25 Prozent des Stroms in Licht um.

Doch so sparsam die neuen Lampen sind, so unbeliebt sind sie. Tatsache ist: Energiesparlampen enthalten das Nervengift Quecksilber. Fällt eine Leuchte herunter und zerbricht, setzt sie hochgiftiges Material frei, das über die Atemwege ins Gehirn gelangt.

LED heisst die neue Lampe und hat einen sehr hohen Blauanteil. Blauhaltiges Licht drosselt die Melatonin Produktion und kann den Schlaf stören. Es begünstigt hormonabhängige Krankheiten und ist gefährlich für die Augen (u.a. Makuladegeneration), besonders für Kinder.

Starken Blaulichtanteil finden wir in Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren, sogenannten «Tageslichtlampen», LED Lampen, PC- und TV Bildschirmen, Notebooks, Tablets, Handys usw.